Erleben Sie Scayan aus Ihrer Perspektive als Top-Executive.

 Sie wollen TOP-Leute,

die TOP-Leistungen erbringen.

 

Sie initiieren Scayan: zum Beispiel auf einer Führungskräfte-Tagung.

 

Sie möchten den Führungskräften und Mitarbeitenden ein konkretes Instrument in die Hand geben, um leistungsfähiger zu sein – für sich persönlich und damit auch für die Company.

 

Sie sind selbst mit dabei und dokumentieren damit ihr Leadership.

 

Sie fangen mit einer ersten Gruppe an.

 


 Der Scayan Erlebnistag findet im Unternehmen statt:

gemeinsam erleben Sie ihn mit Ihrem Team.

 

Elementares Wissen wird vermittelt. Echte Aha-Momente entstehen.

 

Gemeinsam entsteht ein Bewusstsein, wie jeder für sich entspannt leistungsfähig wird.

 


Man hat ein konkretes Thema miteinander.

Austausch entsteht. Eine Community entwickelt sich.

 

 

Die ersten Wirkungen stellen sich schnell ein.

 


Der Creative Director Scayan Food und Sternekoch Volker Drosch befähigt unser Betriebsrestaurant, damit sie Scayan-Food anbieten können.

 

Die Scayan-Linie in der Kantine wird gut besucht.

Sogar von Menschen, die noch gar nicht teilgenommen haben.

 

Das Mittagskoma entfällt.

Darüber wird gesprochen.

  

Zufriedenheit in der Organisation steigt.

Die Menschen wirken konzentrierter.

 Die Kommunikation ist lebendiger.

  

Durch die Verbesserung des Bewusstseins und Achtsamkeit zur eigenen Gesundheit entsteht eine positive und wertschätzende Leistungskultur.

 

Mit Scayan wird die Qualität der Leistungskultur messbar. Das ist gut für alle: 

denn man weiß dann „Das bewirkt das“.

 

Das Stresslevel sinkt:

die Menschen werden sprichwörtlich

„entspannt leistungsfähiger.“

 

Der Proof of Concept von Scayan mit rund 300 Teilnehmern hat gezeigt, dass die Fehltage (Absentismus) um bis zu 30% reduziert werden können. 
So verbessert sich die Qualität der Gemeinschaftsleistung.

 

 Die Stimmung im Unternehmen ist gut und überträgt sich.

 

Eine neue Story im Recruiting entsteht.

Gute neue Leute zu gewinnen ist wichtig für die Zukunft. Es werden diejenigen angezogen, denen eine wertschätzende Leistungskultur wichtig ist.

 

Das Unternehmen erhält Ende des Jahres 

die Auszeichnung: "Great Place to Work".

 

Eine wertschätzende Leistungskultur entwickelt sich.

 

New Work wird anfassbarer für die Menschen im Unternehmen.

 


 

 

 Sie nutzen das Thema auf der nächsten Hauptversammlung, um deutlich zu machen, wie das Unternehmen seine soziale Verantwortung wahrnimmt und auch konkret umsetzt.

 

Sie bauen eine neue Brücke zwischen Kultur und Wirtschaft: eine wertschätzende Leistungskultur ist ein strategisches Asset und essentiell für ein erfolgreiches Unternehmen in einer Arbeitswelt, die sich sehr dynamisch verändert.

 

Das Unternehmen zeigt sich als moderner Arbeitgeber. Die gesellschaftliche Verantwortung wird deutlich und kommunizierbar.
Die Reputation steigt.