· 

Scayan für innovatives Konzept in der Gesundheitsförderung ausgezeichnet.

Scayan für innovatives Konzept in der Gesundheitsförderung ausgezeichnet.

Das Scayan-Team freut sich, v.l.: Ben Rünger, Prof. Dr. Niko Kohls, Dr. Axel Endriss und Dr. Dieter Möller.

Auf dem 4. Essener Gesundheitsforum am 11.5.2019 ist Scayan mit dem Sonderpreis „Medizin und Unternehmen“ ausgezeichnet worden: für sein innovatives und ganzheitliches Konzept in der Gesundheitsförderung.

 

Im Rahmen der Initiative „Essen. Gesund. Vernetzt.“ hat Thomas Kufen als Oberbürgermeister der Stadt Essen die Veranstaltung eröffnet. Er betonte die aktive Rolle der Stadt Essen, Themen der Gesundheit in unterschiedlichen Dimensionen zu fördern. 

 

Der Preis für Scayan wurde von Veronika Lühl, der stellvertretenden Hauptgeschäftsführerin der IHK, überreicht. Die Laudatio hielt Prof. Dr. David Matusiewicz, Vorstand von Deutschland Gesund Vernetzt e.V. und Dekan der FOM.

Er stellte die Relevanz und Rolle von BGM als wichtigen Bestandteil der Gesundheitsförderung heraus – und gleichzeitig den Bedarf nach innovativen Konzepten, um wirksame Angebote zu schaffen für die der steigende Belastung der Menschen im Arbeitsalltag.


„Ich freue mich sehr über die Auszeichnung. Gerade auch weil Scayan nicht nur die nächste App ist.“, betont Axel Endriss, CEO von Scayan. „Sondern ein umfassendes und skalierbares Konzept bestehend aus persönlichen und digitalen Leistungen, welche die Unternehmen ihren Mitarbeitenden als Benefits anbieten können. Der Gesundheitsstatus der Menschen wird mit Scayan messbar und signifikant verbessert - nach dem Prinzip: gesund ist, wenn die Zellen glücklich sind. Die Unternehmen können Fehltage deutlich und nachhaltig reduzieren sowie den häufig „unsichtbaren“ Präsentismus sichtbar und messbar machen.“